fb logo  F
  C

  F
 r
 i
 c
 k

Welche Plätze sind frei?

status gesperrt Hauptplatz
status offen Kunstrasen
status offen Schulrasen Ebnet 

Nächste Termine

Spielpläne & Ranglisten

Unsere Sponsoren

1. Mannschaft: FC Klingnau - FC Frick  1:1

(GLV) Nach dem Unentschieden im letzten Heimspiel gegen den FC Kölliken ging es am darauffolgenden Freitag nach Klingnau. Mit diesem Gegner hatten die Fricker noch mehr als eine Rechnung offen, schliesslich mussten sie hier vor wenigen Wochen ihre Cupträume begraben, nachdem das Spiel auf äusserst unglückliche Art und Weise im Elfmeterschiessen verloren gegangen ist.

Da man im letzten Aufeinandertreffen dem Gegner mit frühzeitigem Attackieren sehr viel Mühe bereiten konnt, wollte man diese Taktik auch in diesem Spiel anwenden. Doch in den Anfangsminuten gelang dies noch nicht nach Wunsch. So waren die Abstände zwischen den Verteidigungslinien zu gross, und die zweiten Bälle landeten zu oft in den Füssen der Gegner. So waren es dann auch die Klingnauer, die nach gut 25 Minuten nicht unverdient in Führung gehen konnten.  Von da an kamen nun aber auch die Füxxe immer besser ins Spiel und konnten einige gute Angriffe lancieren. Bei einem davon konnte sich der gegnerische Verteidiger nur noch mit einem Foul helfen und holte den durchgebrochenen Roger Herzog von den Füssen. Den fälligen Elfmeter verwertete Durim Ibrahimi wie immer souverän. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Pause.

Während dem Pausentee schien das Trainerduo Sämi und  Gerry genau die richtigen Worte gefunden zu haben und so spielten die Fricker in der zweiten Halbzeit von Anfang an konzentrierter, standen in der Abwehr hoch und konnten Angriff um Angriff schon früh abfangen. Auch das Passspiel nach vorne funktionierte trotz äusserst holprigem Terrain immer wie besser und das Führungstor schien nur noch eine Frage der Zeit. So kamen die Fricker immer wieder gefährlich in Richtung gegnerisches Tor, doch wollte der Ball den Weg ins Tor leider nicht finden. Zudem kamen noch einige mehr als strittige Schiedsrichterentscheidungen hinzu, unter anderem ein nicht gegebener Handselfmeter, was schlussendlich dazu führte, dass sich die Fricker mit einem Unentschieden begnügen mussten.

Wie so oft in den letzten Spielen zeigten sich die Fricker in der zweiten Halbzeit von ihrer besten Seite und spielten guten und unterhaltsamen Fussball. Doch um Spiele auch zu gewinnen, braucht es zwei gute Halbzeiten... Die nächste Möglichkeit auf drei Punkte bietet sich am kommenden Samstag beim Heimspiel gegen den FC Koblenz. Spielbeginn ist um 18 Uhr.

Für Frick spielten: Gabriel Herzog, Manuel Meier, Marco Boss, Gian Luca Venzin, Sven Würgler, Raphael Leuthard, Dario Zumsteg (Brian Wunderlin), Fabio Timpano, Roger Herzog, Edon Iseni (Michael Meyer), Durim Ibrahimi

Hauptsponsor RAIFFEISEN / Co-Sponsor DHL

Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben. Jetzt für unseren Newsletter anmelden!

Anfahrt Sportplatzweg 25

Werden Sie jetzt Anlagekönig bei der Raiffeisenbank Regio Frick

raiffeisen kampagne mai2018