fb logo  F
  C

  F
 r
 i
 c
 k

Welche Plätze sind frei?

status gesperrt Hauptplatz
status offen Kunstrasen
status offen Schulrasen Ebnet 

Nächste Termine

Spielpläne & Ranglisten

Unsere Sponsoren

Finalissima 3

Im letzten Meisterschaftsspiel der A-Junioren kam es in Veltheim zu einer Finalissima. Bis dato hatten beide Teams alle ihre Spiele gewonnen, somit war klar, die Fricker mussten diesen Spitzenkampf gegen Aaretal United gewinnen, da ihre Anzahl an Strafpunkten ein wenig höher waren. Vor einer grossen Zuschauerkulisse starteten die Füxxe gut in die Partie und gingen in der 12. Minute durch Lawrence Roskosch mit 0:1 in Führung. Danach bestimmte aber mehrheitlich das Heimteam und erzielte nach 25. Minuten den Ausgleich.

Bis zur Pause gelang beiden Teams nicht mehr allzuviel, die Fricker Jungs liessen sich ein bisschen von der Härte der Aaretaler einschüchtern und machten auch zu viele Eigenfehler. Die Pause wurde aber genutzt, um eben diese Probleme in Hälfte Zwei zu verbessern. Trainer Hansi Brühlmann fand wahrscheinlich die richtigen Worte und nahm auch einige Korrekturen in der Aufstellung vor. So kamen die Füxxe auch wieder wie gewohnt in die Gänge mussten aber in der 70. Minute völlig überraschend nach einer weiteren Ecke wiederum durch einen Kopfball das 2:1 hinnehmen. Aaretal United jubelte, als wäre das Spiel schon entschieden, das Momentum hatten sie sicherlich nun auf ihrer Seite. Sofort wurde bei den Frickern auf eine 3er Kette umgestellt und die Offensive verstärkt, die Abwehr der Aaretaler auch gehörig unter Druck gesetzt.

Es brauchte aber in der 78. Minute einen super Weitschuss von Enis Yehapi, er drückte aus ca. 40 metern ab, der Ball senkte sich hinter dem Torwart an die Lattenunterkante. Nico Schönfeld reagierte am schnellsten und stocherte den Ball mit der Brust noch definitiv über die Linie. Das 2:2 beflügelte wieder die Fricker und nur 3 Minuten später gelang Nico Heuberger das 2:3. Das Spiel wurde nun immer ruppiger, vor allem Torhüter Ilario Bühler musste einiges einstecken und es gab dadurch einige Unterbrüche, es war also klar, es wird einiges an Nachspielzeit geben. Aaratal United warf natürlich nun alles nach vorne und war durch hohe Bälle in den Strafraum immer gefährlich. So kam es nach einem Freistoss von der Seite wiederum zu einem sehr gefährlichen Kopfball, der das Fricker Gehäuse nur knapp verpasste und kurz darauf entstand nach einem Eckball ein riesen Gewühl vor dem Tor, doch die Füxxe brachten den ball irgendwie noch weg. Es war aber immer noch nicht Schluss und ein Entlastungsball landete in der 93. Minute auf der Seite bei Andre Rickenmann. Dieser liess seinen Gegenspieler alt aussehen und zog Richtung Tor, statt den Pass in die Mitte zu suchen schoss er aus spitzem Winkel den Torwart an, der Ball flutschte aber irgendwie durch und landete im Netz. Nach 97 Minuten kam der erlösende Abpfiff, der Aufstieg war endlich geschafft.

Gratulation an die Jungs, welche über die ganze Saison immer an den Aufstieg geglaubt haben und in diesem letzten Spiel nochmals alles in die Waagschale warfen. Dank Kampf, Siegeswille, Leidenschaft und einem vorbildlichen Teamgeist wurde dieses Ziel schlussendlich erreicht. Dieses letzte Spiel war beste Werbung für den Fussball und den FC Frick. Bravo Jungs!

 

Finalissima 3

Hauptsponsor RAIFFEISEN / Co-Sponsor DHL

Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben. Jetzt für unseren Newsletter anmelden!

Anfahrt Sportplatzweg 25

FC Basel 1893 Kids Camp

fcb-kidscamp

Werden Sie jetzt Anlagekönig bei der Raiffeisenbank Regio Frick

raiffeisen kampagne mai2018