fb logo  F
  C

  F
 r
 i
 c
 k

Welche Plätze sind frei?

status offen Hauptplatz
status offen Kunstrasen
status offen Schulrasen Ebnet

Nächste Termine

FC Spreitenbach - FC Frick (2. Liga)

Freitag  27. Oktober 2017, 20:15 Uhr

FC Frick (Frauen) - FC Wohlen

Sonntag  29. Oktober 2017, 14:30 Uhr

Spielpläne & Ranglisten

Unsere Sponsoren

1. Mannschaft: FC Frick - FC Koblenz  7:0

(GV) Endlich klappte es wieder mit dem Siegen. Nach einer langen Durststrecke und fünf sieglosen Spielen am Stück meldeten sich die Fricker am Samstag mit einer beeindruckenden Vorstellung zurück. Gleich mit 7:0 wurden die Gäste aus Koblenz wieder auf den Heimweg geschickt.

Vor einer tollen Zuschauerkulisse und bei angenehm warmen Herbstwetter starteten die Fricker äusserst konzentriert in die Partie. Die Vorgabe des Trainerduos, den Ball schnell in den eigenen Reihen zirkulieren zu lassen, wurde von Beginn an gut umgesetzt und die ersten Torchancen liessen nicht lange auf sich warten. Mehrmals kombinierten sich die Fricker mit tollem Kurzpassspiel durch die gegnerischen Reihen und kamen mal für mal gefährlich in den Abschluss. Doch gleich mehrfach scheiterten die Füxxe am eigenen Unvermögen oder am Torpfosten. So stand es nach 20 Minuten immer noch 0:0.

Doch die Heimmannschaft liess sich von den vergebenen Chancen nicht verunsichern und spielte weiter munter nach vorne. Und in der 25. Spielminute klappte es dann auch endlich. Raphi Leuthard wurde frei vor dem Tor mustergültig freigespielt und musste den Ball nur noch über die Linie schieben. Und keine fünf Minuten später kam Torschütze Raphi Leuthard, nach einem mustergültigen Doppelpass mit Gian Luca Venzin, völlig frei zum Flanken, fand den mitgelaufenen Roger Herzog und der erhöhte per Kopf auf 2:0.
Auf der Gegenseite gab es kaum nennenswerte Szenen. Die Verteidigung, in welcher Captain Lars Weidmann sein Comeback nach Verletzungspause gab, stand äusserst solide und konnte die Angriffe der Gäste schon früh unterbinden.

Mit dem Ziel, möglichst bald den vorentscheidenden dritten Treffer erzielen zu können, kamen die Fricker nach der Pause zurück aufs Feld. Und es dauerte keine zwei Minuten, bis Durim Ibrahimi dieses Vorhaben in die Tat umsetzen konnte. Der Torhunger der Füxxe und besonders derjenige von Topskorer Ibrahimi war damit aber noch lange nicht gestillt, denn kurze Zeit später liess Ibrahimi seinem ersten Treffer des Abends noch drei weitere Tore folgen und erhöhte das Score auf 6:0.

Die Gäste aus Koblenz wussten sich in dieser Phase kaum zu helfen und kamen selten bis über die Mittellinie. Ein Grund hierfür war sicher auch der Wetterwechsel in der Halbzeitpause, welcher den milden Herbstabend in  immer ungemütlicheren Abend mit Gewitter und Sturmböen verwandelte, was gezielte lange Bälle weitestgehend verhinderte und dem Fricker Spiel natürlich deutlich entgegenkam. 

In der Schlussminute durfte sich dann doch tatsächlich auch noch Torhüter Gabi Herzog einen Assist gutschreiben lassen, sein langer Ball landete perfekt im Lauf von Roger Herzog, welcher mit seinem zweiten persönlichen Treffer zum Endstand von 7:0 traf.

Dieser Sieg war also auch in dieser Höhe mehr als verdient und man hofft, den Schwung ins letzte Meisterschaftsspiel der Vorrunde am kommenden Freitag in Spreitenbach mitnehmen zu können.

Für Frick spielten: Gabriel Herzog, Manuel Meier (Michael Meyer), Marco Boss, Lars Weidmann (Brian Wunderlin), Sven Würgler, Raphael Leuthard, Gian Luca Venzin, Fabio Timpano (Dario Zumsteg), Roger Herzog, Edon Iseni, Durim Ibrahimi.

21.10 1

21.10 2

Hauptsponsor RAIFFEISEN / Co-Sponsor DHL

Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben. Jetzt für unseren Newsletter anmelden!

Anfahrt Sportplatzweg 25

FC Basel 1893 Kids Camp

fcb-kidscamp